Abensberger Tafel

Tätigkeit

Nicht alle Menschen haben ihr täglich Brot – und doch gibt es Lebensmittel im Überfluss.

Die Tafeln in Deutschland bemühen sich hier um einen Ausgleich.

Ziel der Tafel ist es, qualitativ einwandfreie Nahrungsmittel, die im Wirtschaftsprozess nicht mehr verwendet werden können, die aber nach den gesetzlichen Bestimmungen noch verwertbar sind an Menschen in Not zu verteilen.

Die Arbeit der Tafel wir durch Spender und Sponsoren unterstützt.

Die Tafel arbeitet unabhängig von politischen Parteien und Konfessionen.

Die Tafel hilft allen Menschen, die der Hilfe bedürfen.

Die Abensberger Tafel ist ein eingetragener Verein.

Der Name „Tafel“ ist als eingetragenes Markenzeichen durch den Bundesverband Deutsche Tafel e.V. rechtlich geschützt.

Wir helfen Ihnen jeden Freitag:

Wir sammeln Lebensmittel, die nach den gesetzlichen Bestimmungen noch verwertbar sind (Spender sind Firmen aus Abensberg und Umgebung).

Diese Lebensmittel (je nach Vorrat) werden an Bedürftige abgegeben.

Unsere Arbeit erfolgt ehrenamtlich.

Über Unseren Tafelladen:

 

 
Die Ausgabestelle Abensberg befindet sich im

Bad Gögginer Weg 22
Öffnungszeit:

Jeden Freitag von 15:00 – 16:30 Uhr

Ausgabestelle Neustadt/Do.
Volksfestplatz 1
Anton-Treffer-Stadion

Öffnungszeiten:
Jeden Freitag außer an Feiertagen
von 12.30 bis 14.00 Uhr

Sie benötigen nur noch einen Berechtigungsschein, den Ihnen die Stadt Abensberg, die Stadt Neustadt a.d.Donau und die Verwaltungsgemeinschaft Siegenburg, sowie die Allgemeine Sozialberatung der Caritas für den Landkreis Kelheim  ausstellen.

Bitte entsprechende Nachweise mitbringen, wie:

  • Arbeitslosengeld II
  • Sozialhilfe
  • Grundsicherung
  • Wohngeld
  • BAFÖG

Lassen sie sich helfen. Unsere Helferinnen/Helfer sind zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Bei der ersten Abholung erhalten Sie auch Waren, wenn Sie noch keinen Berechtigungsschein haben.